Gutachten über das Grundwasserproblem in Rathenow

erstellt am: 21. Februar 2019 von: unter Allgemein

Seit Januar 2018 werden Pegelmessungen von Grund- und Oberflächenwasser für das derzeit laufende Gutachten zur Bewertung von Maßnahmen zur Stärkung der Regulationsfähigkeit des Landschaftswasserhaushaltes im Gebiet Rathenow zur Vermeidung oder Verminderung künftiger Vernässungen durch extreme Niederschlagsereignisse im Auftrag der Berliner Firma HYDRO Consult GmbH ausgeführt. Diese Messungen werden an 52 Standorten vorgenommen, wovon einige mit automatischen Datenloggern bestückt sind. Die so erfassten Daten bilden die Grundlage des Gutachtens zusammen mit den Niederschlagsmengen, die der DWD zur Verfügung stellt. Zusätzlich fließen auch die Daten der BI Grundwasser Rathenow aus den letzten Jahren ein. Die Dauer der Datenerhebung ist zunächst auf zwei Jahre festgesetzt. Wenn allerdings in diesem Zeitraum keine nasse Witterungsperiode aufgetreten ist, können keine verlässlichen Ergebnisse gewonnen werden. Deshalb ist eine Verlängerung der Messperiode durchaus im Bereich des Möglichen.

Außerdem wurde eine projektbegleitende Arbeitsgruppe ins Leben gerufen, der auch Mitglieder der BI angehören. In regelmäßigen Abständen wird dort der aktuelle Arbeitsstand erörtert. Die Bi hat damit die Möglichkeit, die in den zurückliegenden Jahren durch umfangreiche Messungen gewonnenen Erkenntnisse einzubringen.